Karfreitagsprozession in Alghero

Die ersten Tage vor Ostern war es noch recht beschaulich in Alghero. Spätestens aber zum Karfreitag kamen zahlreiche Besucher, um die oft angepriesene Karfreitagsprozession anzusehen. Da haben wir direkt einen Eindruck davon bekommen, wie es hier wohl in der Hauptsaison sein muss. Schon während der gesamten Osterwoche waren die Straßenlaternen entlang der Prozessionsstrecke mit roten Tüchern verhangen, was abends eine tolle Atmosphäre erzeugt hat. Wer gelebte Kultur erleben will, für den ist die Karfreitagsprozession absolut sehenswert, auch wenn man wie wir ansonsten nicht viel mit Religion und Kirche zu tun hat. Es ist erstaunlich, wie ruhig es plötzlich wurde, als die Prozession durch die Straßen zog und sich alle bekreuzigten, wenn eine Madonnenstatue vorbeigetragen wurde.

Alghero

Während unseres Sardinien-Urlaubes war Alghero unser Basislager. Die Stadt im Nordwesten der Insel wird von Ryanair angeflogen und war hauptsächlich deswegen unsere erste Wahl. Aber auch zahlreiche Reiseführer beschreiben Alghero als wunderschöne Stadt mit spanischem Flair. Da wir noch nie in Spanien waren, können wir das nicht beurteilen. Bestätigen können wir aber, dass es eine wirklich schöne Stadt ist. Die Strandpromenade ist gesäumt von Palmen und durch die verwinkelten Gassen und entlang der Stadtmauer lässt es sich herrlich flanieren.

Verkehrsmäßig ist Alghero gut angeschlossen. Zum Flughafen und auch nach Sassari ist es nicht weit. Wer allerdings plant, häufig im Nordosten der Insel wandern zu gehen, ist aufgrund der langen Fahrtzeiten gut beraten, sich dort eine Unterkunft zu suchen.

Ein Mietwagen bzw. eigenes Auto ist schon fast ein Muss. Wir haben vorher in Deutschland über billiger-mietwagen.de einen Kleinwagen gebucht. Da wir bei der Buchung zunächst einen falschen Mietzeitraum angegeben haben, die Buchung dann storniert und eine neue getätigt haben, kam es wohl zu einem Fehler im System. Als wir am Flughafen ankamen und bei ThriftyDollar unseren Wagen abholen wollten, konnten sie nur die stornierte Buchung finden. Daraufhin haben wir (an einem Sonntag!) bei der Hotline von billiger-mietwagen.de angerufen. Den Kundenservice ist absolut vorbildlich! Uns wurde gesagt, dass wir einfach einen Wagen vor Ort zu den dortigen Tarifen buchen sollen und billiger-mietwagen.de die zusätzlichen Kosten übernimmt, was auch passiert ist. Besser geht es kaum!

Restaurantempfehlung: La Pesce D’Oro (Via Catalogna 12)
Von der günstigen Pizza bis zum Hummer gibt es hier alles, was das Herz begehrt. Die Pizzen sind super lecker, riesig und sehr günstig (wenn noch etwas übrig bleibt, fragen die Kellner von sich aus, ob sie es einpacken sollen). Die Antipasti und Hauptgerichte sind der Knaller; die Frische und Qualität des Essens sind die etwas höheren Preise allemal wert! Das Personal ist sehr freundlich und zuvorkommend. Da das Restaurant bei Touristen und Einheimischen gleichermaßen beliebt ist, ist eine Reservierung empfehlenswert. Wir hatten immer Glück und haben auch ohne Reservierung und mit ein bisschen Wartezeit immer einen Platz bekommen.