Ausflug nach Zeeland

Heute sind wir bei strahlend blauem Himmel und knackigen 32 Grad in das Viertel Anping gefahren. Dort haben sich die Holländer zuerst niedergelassen und das Fort Zeelandia gebaut. Ein klein wenig Holland-Urlaubsgefühl kam schon auf: rote Backsteine, Softeis und Klompen. Daneben gab es aber auch wieder zahlreiche Tempel zu bestaunen.
Nachdem ich uns dann zu einer ganz “tollen” Sehenswürdigkeit in die Pampa manövriert hatte und wir in der prallen Sonne einsam an der Bushaltestelle am Straßenrand saßen, hat ein junger Tainaner im VW Golf angehalten und uns gefragt, wo wir denn hin wollen. Ich bezweifle stark, dass der Hauptbahnhof auf seinem Weg lag, aber es war total lieb von ihm, dass er uns hingefahren hat. Tainan eben!

Tainan: Einfach toll!

Gegen 16:30 sind wir heute in Tainan angekommen. Schon auf dem Weg zum Hotel hat uns die Stadt gefallen und auch jetzt, nach unserem ersten Rundgang, hat sich daran nichts geändert. Tainan ist die älteste Stadt Taiwans und ehemalige Hauptstadt der Insel. Die Portugiesen waren hier, die Holländer und die Japaner. Die Stadt hat viele historische Tempel, es gibt viel Grün und überall hängen diese schönen Lampions. Mal schauen, was der morgige Tag bringt.